Die Moviejunkies sehen alles! — Naja, fast alles... Während wir auf www.moviejunkies.de über aktuelle Filme schreiben, findet Ihr hier Beiträge, die keine aktuellen Film-Kritiken sind, sondern "etwas nebenbei". Manchmal juckt es, über etwas zu schreiben, was noch kommen wird. Oder auch über aktuelle News.

Ich bevorzuge 'Delinquent'.   Talk to me, 2007

Moderne Wegelagerei an der Kinokasse

Was sind das denn schon wieder für Gangstermethoden an den Kinokassen? Für gewöhnlich schaut man vor einem Kinobesuch, ob der gewünschte Film auch tatsächlich in dem Kino läuft und wann. Ein schneller Blick auf die Preisliste und man weiß, wie viel Geld man investieren muss.

Ein Platz in der Loge kostet einen Euro extra. Ist der Film lang? Dann kommt noch Überlängenzuschlag oben drauf. 3D kostet weiter lockere drei Euro oben drauf.

Gestern schauten wir im Cinemaxx JJ. Abrams Super 8. Loge nehme ich nie und Überlänge hat der Streifen auch nicht. Somit ist man laut Aushang mit 7,50€ dabei.

Als wir in der Schlange standen, liefen über den Kassen die Informationen zu den einzelnen Filmen auf kleinen Monitoren. In welchem Kino läuft der Film, wie viele Plätze sind noch frei — aber bei Super 8 stand noch etwas von einem Filmzuschlag von 50 Cent. WTF? Keine Überlänge, kein 3D, keine Loge. Wo kommt auf einmal der Zuschlag her? Das wollten wir dann an der Kasse doch mal wissen.

Als Antwort erhielten wir, das sei der „Blockbuster-Zuschlag“. Noch einmal: WTF? Was soll das bitte sein? Man gab uns zu verstehen, dass es sich hierbei um einen Zuschlag handelt, den die Filmstudios den Filmen aufdrücken, die zweifelsohne ein Blockbuster werden. Ihr wollt das sehen? Dann zahlt noch mal oben drauf! Die 50 Cent würden angeblich direkt an die Filmstudios gehen und das wäre auch in jedem Kino so, verkündete der dünne, junge Mann hinter dem Tresen.

Das nenne ich moderne Wegelagerei! 🙁

Mal geschaut, was das UCI zu dem Thema schreibt. Da haben wir zu den angegebenen Preisen folgende Zuschläge:

  • Filmzuschlag: 0,50 €, 1,00 €, 1,50 €, 2,00 € (filmabhängig)
  • Servicezuschlag: 0,70 € pro Ticket
  • Logenzuschlag: 1,00 € pro Ticket
  • 3D-Zuschlag: 3,00 € pro Ticket
  • und schließlich: 0,60 € Servicezuschlag je Ticket bei Onlinebuchung

Beim Cinemaxx lautet es:

  • Loge: 1 €
  • Callcenter/Internet-Ticketkauf: 0,50 €
  • ggfs. Filmzuschlag: 0,50 – 1,50 €

Was man genau unter „Filmzuschlag“ versteht, wo der herkommt, wofür man bezahlt — das bleibt auf den Seiten unklar. Daher die Nachfrage. Willkürlich kann also nun bei großen Filmen einfach mal so noch ein Zuschlag oben drauf kommen. Frechheit! Meine Frage, ob der „Blockbuster-Zuschlag“ auch wieder zurückgenommen werden kann, wenn er schon länger läuft und der Ansturm geringer ist, wurde verneint.

Im Cinemaxx ist man so z.B. am Wochenende in der „günstigsten Preisklasse“ u.U. mit 9,50 € dabei, im UCI sind es sogar bis zu 10,20 €. Und da wundern sich die Filmverleiher, wenn sich die Leute die Filme aus dem Internet ziehen?

Kino scheint auszusterben. Die meisten Umsätze werden eh „nach dem Kino“ gemacht, also als DVD, Blu-ray und mit dem Merchandising. Kino? Du blutest die Cineasten aus und damit Dich selber …

hoch